„Ablenkung im Straßenverkehr“ in Mühldorf

Fünf Autofahrer in eineinhalb Stunden angezeigt - Allesamt mit Handy am Steuer

Mühldorf - Am Nachmittag des 27. September wurde im Stadtgebiet Mühldorf von der Polizeiinspektion Mühldorf eine stationäre Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt „Ablenkung im Straßenverkehr“ durchgeführt.

In dem eineinhalbstündigen Kontrollzeitraum wurden insgesamt 28 Fahrzeuge kontrolliert. Fünf Autofahrer wurden während der Fahrt mit einem Handy am Steuer festgestellt.


Auffällig war hierbei, dass vier der fünf überführten Fahrzeuglenker nicht telefonierten, sondern Nachrichten in ihr Mobiltelefon eintippten und dadurch vom Straßengeschehen erheblich abgelenkt waren. Den fünf Fahrzeugführern erwartet nun eine Anzeige aufgrund der Verkehrsordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld in Höhe von insgesamt 125 Euro und einen Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, sich an die Regeln und Vorschriften im Straßenverkehr zu halten. Ablenkung im Straßenverkehr durch u.a. elektronischen Geräten ist neben der überhöhten Geschwindigkeit eine der häufigsten Ursachen für Unfälle im Straßenverkehr. Zum Schutz aller Verkehrsteilnehmer wird die Polizei Mühldorf auch im Oktober verstärkt Verkehrskontrollen im Hinblick auf Geschwindigkeitsüberschreitung und abgelenkte Fahrzeugführer tätigen. Sie leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit auf Oberbayerns Straßen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Peter Steffen

Kommentare