Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrollen auf A94 bei Mühldorf

Fahren ohne Zulassung und verbotenes Überholen von Schwertransport

Am Mittwoch (1. Juli) um kurz nach 8 Uhr wurde durch Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf ein 41-jähriger Berufskraftfahrer aus Weißrussland mit seinem Sattelzug an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord einer Kontrolle unterzogen.

Die Meldung im Wortlaut:

Mühldorf - Der Weißrusse war für eine litauische Spedition unterwegs. Bei der Überprüfung des Sattelzuges stellte sich heraus, dass für den Auflieger einige technische Untersuchungen nicht erfolgt waren. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass aus diesem Grund auch die litauische Zulassung für den Betrieb auf öffentlichen Straßen erloschen war. Die Weiterfahrt mit dem Auflieger wurde dem Weißrussen untersagt. Für das Fahren ohne Zulassung war zudem ein entsprechendes Bußgeld fällig.

Kurze Zeit nach diesem Fall wurde an der Anschlussstelle Mühldorf-West, in Richtung Passau, ein 51-jähriger Mann aus Rumänien mit seinem Nissan aus dem Verkehr gezogen. Er war zuvor hinter einem Schwertransport mit ordnungsgemäß ausgestattetem Begleitfahrzeug hinterher gefahren. Da dem Rumänen das Ganze wohl zu langsam vonstatten ging, überholte er den Schwertransport kurzerhand verbotswidrig rechts über den Standstreifen, um schneller vorwärts zu kommen. Hierbei wurde er allerdings von einer Streife beobachtet. Er durfte an Ort und Stelle für sein Fehlverhalten ein Bußgeld im dreistelligen Euro-Bereich hinterlegen.

Pressemeldung Autobahnpolizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion