Im Mühldorfer Norden

Einbruch vereitelt - war es wieder der gleiche Täter?

Mühldorf - Hat eine aufmerksame Person einen Einbruch verhindert? Alles deutet daraufhin, denn Unbekannte haben das Haus zuvor mit einer Taschenlampe genau abgeleuchtet.

Bereits am 15. November in der Zeit von 19.15 Uhr bis 19.30 Uhr bemerkte eine aufmerksame Person in Mühldorf Nord, dass die Südseite eines Hauses in der Paul-Kurz-Straße mit einer Taschenlampe abgeleuchtet wurde.

Nachdem es in der näheren Umgebung in den Tagen zuvor bereits zu mehreren Einbrüchen in Wohnhäuser kam, hegte sie sofort Verdacht und machte sich bemerkbar. Dies trieb die Täter wohl in die Flucht, so dass es weder zu einem Einbruch noch zu einem Stehlschaden kam.

Es ist nicht auszuschließen, dass es sich hier um Täter handelte, die auch mit den anderen Einbrüchen in der Woche davor im Zusammenhang stehen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen unter der Tel. Nr. 08631/3673-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser