Drogendelikte im Landkreis Mühldorf

Polizei sichert ingesamt 120 Gramm Cannabis und ein Gramm Amphetamin - auch bei Minderjährigem

Polling/ Schwindegg/ Mühldorf - Polizei sichert 60 Gramm Marihuana bei 46-Jährigem, 3 Gramm bei Minderjährigem (16) und 57 Gramm bei 34-Jährigem. Außerdem wurden bei letzterem noch 1 Gramm Amfetamin eingezogen.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn im Wortlaut:


Einmal mehr erfolgreich zeigten sich Polizeibeamte der Polizeiinspektion Mühldorf. Sie bewiesen bei gezielten Kontrollen den „richtigen Riecher“ und konnten nicht unerhebliche Mengen an Marihuana und Amfetamin sicherstellen.

Im ersten Fall wurde am Freitag, den 30.10.20, gegen 11.00 Uhr ein 46-jähriger Teisinger in Polling in seinem Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei zeigte sich der Mann ziemlich nervös. Der Grund wurde schnell klar: Auf dem Beifahrersitz stellten die Beamten eine Tasche mit 57,2 Gramm Marihuana fest. Bei der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung bei dem Teisinger konnten von den Polizeibeamten abermals 10,3 Gramm Marihuana sichergestellt werden.


Nachdem der 46-jährige offensichtlich auch unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm zudem der Fahrzeugschlüssel abgenommen und sein Fahrzeug abgestellt. Es erwartet ihn deshalb zu dem Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz auch eine Anzeige wegen Fahren eines Fahrzeugs unter Drogeneinfluss. Auch die Führerscheinstelle wird informiert.

In Schwindegg kontrollierten Beamte am Samstag, den 31.10.20, gegen 23 Uhr einen 16-jährigen ortsansässigen Fußgänger. Der junge Mann zeigte sich hier ebenfalls nervös. Bei ihm konnten anschließend 3,1 Gramm Marihuana aufgefunden bzw. sichergestellt werden. Auch bei ihm wurde die Wohnung durchsucht, allerdings mit negativem Ergebnis.

Gegen den 16-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen dem Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet. Auch das Jugendamt wird von der Sachlage in Kenntnis gesetzt. Gegen die Hintermänner, die das Marihuana an den Minderjährigen verkauft haben, wurden ebenfalls die Ermittlungen aufgenommen.

Im letzten Fall geriet ein 34-jähriger Mühldorfer ins Visier von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Mühldorf. Er war am Sonntag, gegen 01.15 Uhr zu Fuß im Stadtgebiet unterwegs und wurde einer Personenkontrolle unterzogen. Der amtsbekannte Mühldorfer hatte hier insgesamt 52 Gramm Marihuana und 1,3 Gramm Amfetamin bei sich - dies relativ gut versteckt und verpackt am Körper. Bei der folgenden Wohnungsdurchsuchung konnten weiterhin 4,9 Gramm Marihuana sichergestellt werden.

Aufgrund der Sachlage wird gegen den 34-jährigen neben dem Besitz von Betäubungsmitteln auch wegen Handeltreiben mit Betäubungsmitteln ein Ermittlungsverfahren geführt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare