Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf A94 bei Mühldorf

Alkoholisierter Mann (28) beschädigt Leitplanke und fährt unbeirrt weiter

Mühldorf am Inn - Am Sonntagmittag war ein österreichischer Autofahrer auf der A94 in Richtung Passau unterwegs und beschädigte dabei die Leitplanke. Bei der anschließenden Kontrolle konnte die Polizei recht schnell die Ursache feststellen.

Die Meldung im Wortlaut:

Am Sonntag, 6. September, fuhr gegen 12.25 Uhr der Fahrer eines österreichischen Wagen auf der A94 in Fahrtrichtung Passau.

Der 28-jährige Autofahrer kam mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte daraufhin mit seiner rechten Fahrzeugseite die dortige Leitplanke. Trotz des entstandenen Schades von etwa 1.500 Euro setzte er seine Fahrt fort – ohne die Polizei zu informieren.

Der Vorfall wurde durch einen unbeteiligten Zeugen beobachtet, welcher sich das österreichische Kennzeichen merkte und sofort die Polizei informierte.

Mühldorf: Österreicher alkoholisiert auf Autobahn unterwegs

Dank der Unterstützung einer Streifenbesatzung der Grenzpolizeistation Burghausen konnte der 28-jährige Unfallverursacher am Autobahnende angehalten und kontrolliert werden. Die weitere Sachbearbeitung wurde durch die Autobahnpolizeistation Mühldorf übernommen.

Bei der Kontrolle der Fahrtüchtigkeit des Fahrers wurde durch die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,3 Promille, eine Blutentnahme erfolgte im Anschluss im Krankenhaus Burghausen.

Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige, unter anderem wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Kommentare