Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viel Arbeit für die Polizeiinspektion Mühldorf

Sachbeschädigungen und Fahrt unter Alkoholeinfluss in Mühldorf am Inn

Im Zeitraum vom 1. bis 4. April musste die Polizei Mühldorf mehrmals ausrücken. Neben zwei Sachbeschädigungen wurde auch ein 40-Jähriger Autofahrer mit Alkoholgeruch in einer Verkehrskontrolle auffällig.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf am Inn - Über das Wochenende, vom 1. April bis 4. April wurde die Heckscheibe eines roten Seat durch einen bislang unbekannten Täter eingeschlagen. Der Pkw war in der Birkenstraße geparkt und abgestellt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 200 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Mühldorf a. Inn unter der Tel. Nr. 08631/3673-0.

Erneute Sachbeschädigung an einem Fahrzeug

Am 4. April, von 15 Uhr bis ca. 15.45 Uhr, wurde die Beifahrertüre eines schwarzen Seat durch einen bislang unbekannten Täter zerkratzt. Das Auto stand an der Töginger Straße 9 auf dem Parkplatz der AOK. Der Gesamtschaden beträgt etwa 3000 Euro. Die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn bittet unter 08631/36730 um sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Am 4. April wurde gegen 21.30 Uhr ein 40-jähriger Autofahrer in der Münchener Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle des Mühldorfers ergaben sich eindeutige Hinweise, dass er offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab bei dem 40-Jährigen einen Wert von 0,9 Promille (0,45 mg/l). Dem Betroffenen droht nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein Monat Fahrverbot. Die Weiterfahrt mit seinem Auto wurde dem Mühldorfer untersagt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf 

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe

Kommentare