Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Täterin spionierte zuvor wohl den PIN aus

Beim Geldwechsel: Frau klaut Seniorin in Mühldorf EC-Karte – mehrere Tausend Euro weg

Eine 85-jährige Dame wurde am vergangenen Samstag (17. Dezember) gegen 15.10 Uhr, in einem Café im Edeka-Markt in der Oderstraße in Mühldorf von einer unbekannten Frau angesprochen und so Opfer von weiteren Straftaten. Am Ende verlor die Seniorin einen hohen vierstelligen Betrag.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Mühldorf am Inn – Die Frau bat um den Wechsel einer zwei-Euro-Münze. Die Suche nach Wechselgeld nutzte die Unbekannte und entwendete der älteren Dame die EC-Karte aus dem Geldbeutel.

Offensichtlich hatte die Täterin oder ein Mittäter die Dame zuvor bei dem Einkauf beobachtet und den PIN der EC-Karte ausspioniert, denn im Anschluss wurden innerhalb von nur knapp einer Stunde mehrere Geldabhebungen beziehungsweise Zahlungen durch die Täterin mit dieser EC-Karte widerrechtlich getätigt.

Es wurde bei einem Geldautomaten am Stadtplatz Mühldorf, bei Läden im Norden Mühldorfs unter anderem REWE-Markt, Aldi, Penny, EDEKA-Markt, Netto-Markt, Lidl und DM-Markt Wertkarten bzw. Geldabhebungen durchgeführt. Es entstand so ein Stehlschaden im sehr hohen vierstelligen Euro-Bereich.

Täterbeschreibung:

  • 25 bis 30 Jahre
  • schlank
  • etwa 165 Zentimeter groß
  • deutsche Sprache
  • eventuell türkischer Abstammung
  • dunkle schulterlange Haare
  • helle knielange Daunenjacke mit Kapuze

Weitere oder ähnlich gelagerte Fälle wurden bei der Polizei Mühldorf bis jetzt nicht angezeigt oder gemeldet. Hinweise zu der beschriebenen Tatverdächtigen, zum Tatgeschehen beziehungsweise gegebenenfalls zu Mittätern oder Fahrzeugen nimmt die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn unter 08631/3673-0 entgegen.

Verhaltenstipps der Mühldorfer Polizei

  • Stellen Sie sicher, dass Sie nach dem Bezahlen stets Ihre eigene EC-Karte oder Kreditkarte zurückerhalten.
  • Bestehen Sie darauf, dass verschriebene Kartenbelege sofort ungültig gemacht werden.
  • Geben Sie Ihre PIN niemals an Dritte weiter! Weder Geldinstitute oder Zahlkartenunternehmen noch Amtspersonen (z.B. Polizeibeamte) werden legal nach Ihrer PIN oder TAN fragen.
  • Lernen Sie am besten Ihre PIN auswendig.
  • Notieren Sie sich niemals die PIN! Und verwahren Sie unter keinen Umständen eine aufgeschriebene PIN in Ihrem Geldbeutel auf. Vermerken Sie die PIN auch nicht z.B. im Adressbuch als Telefonnummer getarnt.
  • Achten Sie darauf, dass bei der Eingabe der PIN am Geldautomaten oder im Handel niemand den Vorgang beobachten kann. Bitten Sie aufdringliche Personen oder angebliche Helfer höflich aber bestimmt, auf Distanz zu bleiben.
  • Verdecken Sie Ihre PIN-Eingabe, indem Sie die Hand oder Ihre Geldbörse als Sichtschutz dicht über die Tastatur halten.
  • Achten Sie vor der Geldabhebung auch auf die äußere Beschaffenheit des Geldautomaten. Von Tätern wurden hier sogar schon kleine Kameras installiert, um die PIN-Eingabe verfolgen zu können.
  • Melden Sie auffällige Veränderungen an Geldautomaten (z.B. am Karteneinzugsschacht) sofort der Polizei.
  • Lassen Sie bei Verlust Ihrer Zahlungs- und Kreditkarten umgehend Ihre Karte durch Ihre Bank, den zentralen Sperrannahmedienst, Ihre Kreditkartenorganisation oder der Polizei sperren.
  • Scheuen Sie sich nicht, bei Verdachtsmomenten die 110 zu wählen! Lieber einmal zu viel die Polizei gerufen als einmal zu wenig.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare