Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei einer Polizeikontrolle auf der A94 höhe Mühldorf gefasst

Betrunkener Citroen-Fahrer (53) gerät mehrmals in den Gegenverkehr - Polizei sucht nach Zeugen

Am Mittwoch (7. Dezember) wurde ein 53 jähriger Citroen-Fahrer von Beamten der Autobahnpolizei Mühldorf aus dem Verkehr gezogen. Der Mann hatte zuvor mehrere andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, da er immer wieder auf die Gegenfahrbahn geriet. Bei der Polizeikontrolle stellte sich dann heraus, dass er stark alkoholisiert war. Die Autobahnpolizei Mühldorf sucht nun nach möglichen Zeugen, die durch den Mann gefährdet wurden.

Die Meldung im Wortlaut:

Mühldorf a. Inn / A94 - Am Mittwoch (7. Dezember), gegen 19.15 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Mann aus Rumänien mit seinem Kleintransporter Citroen die Bundesstraße 12 in Richtung München. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung gelangte der Rumäne mit seinem Fahrzeug immer wieder in den Gegenverkehr. Entgegenkommende und gefährdete Verkehrsteilnehmer konnten einen Zusammenstoß nur durch ein Ausweichmanöver verhindern. Der Mann setzte seine Fahrt anschließend auf der A94 in Richtung München fort. Im Bereich der Anschlussstelle Mühldorf-West konnte der Rumäne durch eine Streife der Autobahnpolizei Mühldorf gestellt und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert, der weit im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Der Mann wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Traunstein stellte Haftantrag. Der Rumäne wird somit im Laufe des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des Mannes mit seinem Kleintransporter ebenfalls gefährdet wurden, möchten sich bitte mit der Autobahnpolizei Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/36730 in Verbindung setzen.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare