Polizeieinsatz in Mühldorf

Alkoholisiert und ohne Führerschein von Unfallort geflohen

Mühldorf am Inn - Ein 26-jähriger Bitterfelder ließ sich vergangene Woche gleich drei Vergehen zu Schulde kommen.

In der Nacht von 31. Mai auf 1. Juni schnappte sich in der Fentstraße in Mühldorf ein 26-jähriger Mann aus dem Raum Bitterfeld unerlaubt den Fahrzeugschlüssel für das Auto einer Angehörigen, um damit eine Runde um den Block zu drehen. Beim Ausparken verwechselte er zunächst den Vorwärtsgang mit dem Rückwärtsgang. Das Fahrzeug machte einen Satz nach vorne und prallte gegen zwei geparkte Autos. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Durch den lauten Knall aufmerksam geworden, wählten mehrere Anwohner den Notruf 110. Noch während der Aufnahme des Verkehrsunfalls durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mühldorf kehrte der Unfallverursacher zurück zur Unfallstelle. Nun wurde auch klar, warum sich der junge Mann aus dem Staub gemacht hatte. Er war deutlich alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen den 26-Jährigen wird nun wegen mehrerer Verkehrsdelikte, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und Unfallflucht, polizeilich ermittelt.

Der entstandene Sachschaden an den beiden geparkten Fahrzeugen wurde auf etwa 2500 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / Carsten Rehde

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser