Motorradunfall: Kind bleibt unverletzt

Mühldorf - Glück im Unglück hatten am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer und sein 12-jähriger Sohn. Sie wurden von einem Auto erfasst.

Am Dienstag, 5. Juni 2012, 15.40 Uhr, wollte eine Audi-Fahrerin von der Nordtangente nach links in die Wolfgang-Perger-Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Als Sozius befand sich der 12-jährige Sohn des Fahrers auf dem Motorrad. Nach dem Zusammenstoß kam das Motorrad zu Sturz. Dabei verletzte sich der Fahrer leicht. Er kam mit dem BRK ins Klinikum Mühldorf. Sein Sohn und die Pkw-Fahrerin bleiben unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser