Motorradfahrer verletzt

Neumarkt-St. Veit - Ein 24-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall verletzt. Er wich einem Fiat-Fahrer aus, mit dem er beinahe zusammengestoßen wäre.

Am Mittwoch gegen 12 Uhr befuhr ein 24-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Landshut mit einem Motorrad Honda mit Landshuter Kennzeichen die B 299 von Egglkofen in Richtung Neumarkt-St. Veit. Etwa auf Höhe Dörfl wollte der Motorradfahrer drei Pkw und einen Lkw überholen.

Er befand sich bereits auf gleicher Höhe eines Fiat mit Mühldorfer Kennzeichen, der sich direkt hinter dem vorausfahrenden Lkw befand. Die 47-jährige Fahrerin des Fiat aus dem Gemeindebereich Neumarkt-St. Veit wollte ihrerseits ebenfalls den Lkw überholen und übersah beim Herausziehen aber den bereits überholenden Motorradfahrer.

Um einen Zusammenstoß mit dem Fiat zu vermeiden lenkte der Honda-Fahrer sein Motorrad nach links in eine angrenzende Wiese und stürzte dort. Beim Verlassen der Fahrbahn schlug er mit dem rechten Schienbein gegen einen Straßenbegrenzungspfosten, der dabei herausgerissen und beschädigt wurde.

Der Motorradfahrer erlitt Prellungen am Schienbein und begab sich selbst zum Arzt. An seinem Motorrad wurde der Frontscheinwerfer und die vordere Verkleidung beschädigt. Zu einer Berührung mit dem Fiat kam es nicht.

Der Schaden am Motorrad beträgt etwa 1000 Euro und der Schaden am Straßenpfosten etwa 50 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser