Mettenheimer übersah Gegenverkehr

Ein Verletzter und zwei Mal Totalschaden

Mettenheim - Beim Abbiegen auf die A94 übersah ein BMW-Fahrer den Gegenverkehr. Ein entgegen kommender Kia konnte nicht mehr bremsen, beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden und einer der Fahrer wurde verletzt.

Am Mittwoch, den 7. Oktober, kam es früh morgens gegen 5 Uhr auf Höhe Neuhaus zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 33-jähriger Mettenheimer befuhr mit seinem BMW die St2550 in südöstliche Richtung und wollte dort auf die A94 in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Mühldorf-West abbiegen. Dabei übersah er einen auf der St2550 entgegenkommenden 47-jährigen Teisinger, welcher mit seinem Kia geradeaus in Richtung Kreisverkehr bei Ampfing weiterfahren wollte.

Auf Höhe der Autobahnauffahrt kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Kia-Fahrer verletzte sich durch den Unfall am Handgelenk. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Durch den BMW wurden zudem mehrere Straßenbegrenzungspfosten und ein Verkehrszeichen beschädigt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser