Entsorgte seinen Bauschutt bei Mettenheim

Rentner (66) „in flagranti“ am Mühldorfer Hart beim Müll entsorgen erwischt

Beamte erwischten am 27. April einen Mann, der illegal seinen Müll im Wald ablud. Die Beamten klärten den uneinsichtigen Mann auf. Auf ihn wartet jetzt ein Strafverfahren.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Mettenheim -  Im Rahmen einer Streifenfahrt am Mühldorfer Hart konnten Polizeibeamte aus Waldkraiburg am Dienstag (27. April) gegen 12 Uhr einen 66-jährigen Rentner aus Waldkraiburg beobachten, als er gerade Bauschutt aus seinem Fahrzeug auslud und diesen im Wald entsorgte. Der Mann zeigte sich zunächst uneinsichtig und begründete sein Vorgehen damit, dass er keine andere Möglichkeit hätte, den Schutt loszuwerden. Durch die Streifenbesatzung wurde dem Rentner der vorgeschriebene Entsorgungsweg erklärt, worauf er seinen Bauschutt wieder abtransportierte. Der Mann wurde angezeigt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler

Kommentare