Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefälschte Dokumente und zu jung

Nach illegalem Tiertransport in Mettenheim: Drei Kätzchen und ein Hund gerettet

Am Mittwoch (13. April) entdeckten Zoll und Polizei im Zuge einer Kontrolle in Mettenheim einen illegalen Tiertransport.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Mettenheim – Am Mittwoch (13. April) gegen 16.00 Uhr kontrollierten Zoll und Polizei einen 32-jährigen Sprinterfahrer aus Mönchengladbach. Dieser führte in Transportboxen in seinem Fahrzeug drei Kätzchen und einen jungen Hund mit. Die Eintragungen in den vorgelegten bulgarischen Impfausweisen erschienen jedoch unvollständig und unschlüssig, was die hinzugezogene Amtstierärztin bestätigte.

Die Tiere waren zudem zu jung für die entsprechenden Einträge. Sie wurden daher dem Tierheim zur Obhut übergeben. Gegen den Fahrer wird wegen möglichen Dokumentenfälschungen und Verstößen nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Andreea Alexandru/dpa

Kommentare