Glück im Unglück in Unterführung bei Mettenheim

Autofahrer verhindert frontalen Zusammenstoß mit flüchtigem Raser

Mettenheim - Am 30. Oktober musste ein Autofahrer in der Unterführung an die Betonwand ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß mit einem rasenden Wagen auf der Gegenfahrbahn zu auszuweichen.

Polizeimeldung im Wortlaut:

Am 30. Oktober 2019, gegen 17.05 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2352 in der dortigen Unterführung ein Verkehrsunfall.

Ein aus Mühldorf am Inn kommender, bislang unerkannter Fahrzeugführer, fuhr mit sehr hoher Geschwindigkeit in die Unterführung hinein und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. 

Das von Waldkraiburg kommende Fahrzeug konnte einen Zusammenstoß durch Ausweichen nach rechts gerade noch verhindern. Jedoch touchierte das Fahrzeug bei dem Ausweichmanöver mit der gesamten rechten Fahrzeugfont die Betonwand der Unterführung.

Der vermeintliche Unfallverursacher entfernte sich ohne seinen Pflichten nachzukommen von der Unfallörtlichkeit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise hierzu bitte an die Polizei Mühldorf a. Inn unter der Telefonnummer 08631 3673-0.

Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT