Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts...

Waldkraiburg/Mühldorf - Mit über zwei Promille ist ein Mann in der Nacht zum Sonntag nach Hause gefahren. Als die Polizei vor der Tür stand, gab er an, seine Frau sei es gewesen.

Am Sonntag, 24.10.10, gegen 1 Uhr fuhr ein Audi A3 auf der Staatsstraße von Waldkraiburg in Richtung Mühldorf a.Inn. Ein anderer Verkehrsteilnehmer teilte der Polizeiinspektion Mühldorf a.Inn mit, dass der vermeintliche Fahrer erkennbar unsicher fährt. Dem Hinweis wurde nachgegangen.

An der Halteradresse öffnete die Ehefrau. Der Ehemann schlief und wurde geweckt. Er war deutlich alkoholisiert und ein Atemalkoholtest ergab 2,14 Promille. Er wollte aber nicht gefahren sein und schützte seine Frau als Fahrerin vor.

Daraufhin wurde der Abstand des Fahrersitzes des Audi ausgemessen und mit der Körpergröße der Frau verglichen, was dazu führte, dass beim Ehemann im Krankenhaus Mühldorf a.Inn eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen den Mann, der bereits einmal wegen eines Alkoholdelikts in Erscheinung getreten ist, wird Anzeige vorgelegt.

Pressebericht PI Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser