Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Höhe der B20

Reh verirrt sich in Alzkanal: Einsatz für Feuerwehr und Wasserwacht

Die Polizei Burghausen wurde am Donnerstagmorgen (12. Mai) zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen: Wie ein Zeuge mitteilte, hatte sich ein Reh in den Alzkanal verirrt. Die Feuerwehr und die Wasserwachten waren im Einsatz.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Mehring – Am Donnerstag (12. Mai) ging gegen 9.15 Uhr eine Mitteilung über ein Reh im Alzkanal bei der Polizeiinspektion Burghausen ein. Daraufhin wurden die Feuerwehr Burghausen, die Werkfeuerwehr Wacker, die Wasserwachten aus Burghausen und Burgkirchen, die Kreisbrandinspektion und der Einsatzleiter Rettungsdienst an den Alzkanal alarmiert.

Das Reh konnte schließlich von der Feuerwehr auf Höhe der Bundesstraße 20 aus dem Alzkanal geborgen werden. Ein hinzugezogener Jagdpächter konnte nur noch den Tod des Rehes feststellen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Wasserwacht Töging-Winhöring

Kommentare