Fahranfänger begeht Fahrerflucht

Mehring - Ein 18-jähriger Burgkirchner hat seinen Führerschein noch nicht lange - und schon mächtig Ärger am Hals. Nach einem missglückten Überholmanöver beging der Fahranfänger Fahrflucht.

Ein 18-jähriger Burgkirchner überholte mit seinem Ford am 31. Oktober gegen 21.45 Uhr auf der Staatsstraße 2108 von Emmerting kommend in Richtung Burghausen einen vorausfahrende Pkw. Der junge Mann übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw eines 52-jährigen Pollingers.

Dieser konnte einen Unfall durch eine Vollbremsung und einem Ausweichmanöver verhindern. Der Fahranfänger kam jedoch beim Wiedereinordnen ins Schlingern und schleuderte nach rechts neben die Fahrbahn. Neben der Fahrbahn beschädigte er die Leitplanke und kam schließlich in entgegengesetzter Richtung zum Stehen.

Nach kurzer Verweildauer setzte der junge Mann seine Fahrt fort und fuhr nun Richtung Emmerting, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Der stark unfallbeschädigte Pkw konnte von einer Streife der Polizei Burghausen in Mehring/Öd aufgefunden werden. Der Unfallverursacher sowie seine beiden Mitfahrer blieben vorerst verschwunden. Sie konnte jedoch aufgrund von Zeugenaussagen ermittelt werden. Wie durch ein Wunder wurde niemand bei dem Unfall verletzt.

Den jungen Fahranfänger erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr und wegen des unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Bei dem Unfallverursacher wird der Schaden auf ca. 3000 Euro, der Schaden an der Leitplanke auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser