Grenzpolizei landet bei Marktl mehrere Treffer

Vollzug eines Haftbefehls und Verstoß gegen das Waffengesetz

Marktl - Die Grenzpolizei Burghausen konnte am Dienstag, den 22. Oktober, an der B12 auf der Höhe Marktl gleich mehrere Treffer landen. Betroffen waren ein Mann aus Moldau und ein Franzose.

Polizeimeldung im Wortlaut:

Innerhalb einer Stunde landeten die Burghauser Grenzpolizisten Sonntagnacht an der B12 Höhe Marktl zwei Fahndungstreffer: Gegen den Insassen eines Kleinbusses mit moldauischem Kennzeichen stand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin wegen einem Eigentumsdelikt offen. Der 35-jährige Moldauer konnte die erforderliche Summe vor Ort aufbringen und damit der vom Gericht verhängten Ersatzfreiheitsstrafe entgehen.

Polizisten stellen gefährlichen Gegenstand sicher

Kurz darauf stoppten die Burghauser Grenzpolizisten einen Renault mit französischer Zulassung. Fahrzeuglenker war ein 28-jähriger Franzose. Im Seitenfach der Fahrertür fanden die Polizisten einen aus Frankreich stammenden Pfefferspray ohne Kennzeichnung.Ein „Anti-Aggressionsspray“ dieser Art darf in Deutschland nicht mitgeführt werden. Die Grenzpolizisten stellten den verbotenen Gegenstand sicher und die Staatsanwaltschaft verfügte eine Sicherheitsleistung für das weitere Verfahren, die der Franzose auch sogleich ableisten konnte.

Grenzpolizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT