Autobahnkontrolle bei Marktl

Lkw-Fahrer (30) rast trotz Fahrverbot über A94

Marktl - Mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit und ohne Fahrerlaubnis wurde ein ungarischer Lkw-Fahrer auf der A94 Richtung Passau erwischt. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 15. August, gegen 16.15 Uhr war ein 30-jähriger ungarischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf der A94 in Fahrtrichtung Passau unterwegs.

Er wurde bei Marktl von einer Streife der Autobahnpolizei kontrolliert. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen ihn ein rechtskräftiges Fahrverbot vorliegt. Zudem wurde eine erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt.

Den Lkw-Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Fahren trotz Fahrverbot und Geschwindigkeitsüberschreitung. Für das zu erwartende Strafverfahren musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.700 Eur o hinterlegen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Pressemitteilung der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Picture Alliance, dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT