Schwerer Verkehrsunfall auf der B12

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktl - Am Dienstag, 26. Februar, um 6.53 Uhr, kam es auf der B12 zwischen Marktl und Stammham zu einem schweren Verkehrsunfall.

Lesen Sie auch:

Ein 37-jähriger Pkw-Fahrer aus Mühldorf überholte bei schneebedeckter Fahrbahn auf der B12 in Richtung Simbach einen vorausfahrenden Lkw. Als er nach dem Überholvorgang vor dem Lkw wieder einscheren wollte, kam er ins Schleudern. Er kam auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit einem entgegenkommenden 50-jährigen Pkw-Fahrer aus Tann zusammen. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderte der Pkw des Überholers wieder auf die rechte Fahrspur zurück und schleuderte vor den Lkw, den er soeben überholt hatte. Dort prallte er mit diesem zusammen.

Der Pkw-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von den alarmierten Feuerwehren aus seinem Fahrzeug befreit. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Kreiskrankenhaus nach Altötting eingeliefert. Der andere Pkw-Fahrer, welcher dem Überholer entgegenkam, wurde ebenfalls ins KKH Altötting eingeliefert. Er wurde leichtverletzt. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

An den beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 6000 bzw. ca. 9000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden am Lkw beträgt ca. 2000 Euro.

Auf staatsanwaltschaftliche Weisung wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Dementsprechend wurden die Fahrzeuge sichergestellt.

Vor Ort waren zahlreiche Rettungs- und Feuerwehrkräfte sowie die Straßenmeisterei zur Bergung der Unfallbeteiligten und Sicherung der Unfallstelle.

Die B12 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sowie Reinigung der Fahrbahn für ca. drei Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, Dienstgruppe Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser