Männer bei Burghausen gefasst

Zwei auf einen Streich: Schleierfahnder erfolgreich

Marktl - Die Schleierfahnder können einen erfolgreichen Einsatz verbuchen: Gleich zwei Rumänen konnten am Donnerstag gefasst werden. Einer war ohne Führerschein unterwegs, der andere ein von der Justiz gesuchter Dieb.

Donnerstagmittag griffen die Burghauser Schleierfahnder an der B12 Höhe Marktl zweimal zu: der rumänische Fahrer eines VW-Transporters mit bulgarischem Kennzeichen konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. Die polizeiliche Überprüfung ergab, dass sein Führerschein in Rumänien sichergestellt war. 

In gleicher Sache hatte bereits im Juli letzten Jahres die Schleierfahndung in Rosenheim Anzeige gegen den 19-Jährigen erstattet, was ihn aber offenbar wenig beeindruckt hatte. Nach seiner Vernehmung mittels eines Dolmetschers konnte der junge Rumäne einstweilen seine Reise fortsetzen. Ein weiterer Fahrzeuginsasse mit Fahrerlaubnis übernahm das Steuer. 

Unter den Mitfahrern im gleichen VW-Transporter befand sich auch ein 18-jähriger Rumäne, der von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf zurAufenthaltsermittlung ausgeschrieben gewesen war. Die Fahnder übermittelten der Justiz den rumänischen Wohnort des jungen Mannes und brachten damit das gegen ihn laufende Verfahren wegen Diebstahls damit wieder in Schwung.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser