Drogen und Waffen bei Kontrolle gefunden

Marktl - Drogen und verbotene Schlagwerkzeuge fand die Polizei bei einer Kontrolle auf der B12. Die Insassen wussten jedoch angeblich von nichts:

Pech bei der Wahl seines Autos hatte ein 26-jähriger Österreicher, den die Burghauser Schleierfahnder Sonntagnacht an der B12 bei Marktl einer Kontrolle unterzogen. Zuerst fanden sie bei dem Mann einen sogenannten „Crasher“, eine Marihuana-Mühle mit Drogenresten. Danach entdeckten die Schleierfahnder in der Beifahrertüre des Autos dann noch einen Schlagring und einen starren Teleskopschlagstock, deren Eigentum der Österreicher aber bestritt.

Er habe sich den Pkw lediglich ausgeliehen und nicht gewusst, dass darin verbotene Gegenstände herumlagen. Auch die beiden Mitinsassen im VW hatten nach ihren Angaben nichts von den Schlagwerkzeugen mitbekommen. Die Schleierfahnder stellten die nach dem Waffengesetz verbotenen Gegenstände sicher, den Österreicher erwarten jetzt Anzeigen wegen Vergehen nach dem Waffen- sowie dem Betäubungsmittelgesetz.

Pressemeldung PSTF Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser