Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Drei Anzeigen nach Geschwindigkeitsmessung

Marktl a. Inn - Nach einer Geschwindigkeitsmessung an der B20 zwischen Marktl und Burghausen, wurden drei PKW-Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit angezeigt. 

Bereits am Freitag, dem 28. Dezember führte die Polizeiinspektion Burghausen auf der B20 zwischen Marktl und Burghausen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hierbei wurden drei Fahrzeugführer wegen überhöhter Geschwindigkeit zur Anzeige gebracht. Ein Pfarrkirchner wurde bei der dort erlaubten, zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h, mit 148 km/h gemessen. Ihn erwartet ein Bußgeldverfahren, zwei Punkte in Flensburg, sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser