Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrräder sichergestellt

Verdächtiges Auto mit Anhänger aufgehalten - Grenzpolizei Burghausen findet gestohlene E-Bikes

Marktl - Die Grenzpolizei Burghausen kontrollierte am 15. Juli ein verdächtiges Fahrzeug. Dabei wurden vier E-Bikes entdeckt, von denen sich drei direkt Diebstählen in Götting zuordnen ließen.

Die Meldung im Wortlaut

Am Nachmittag des Donnerstag, 15. Juli fiel den Burghauser Grenzpolizisten auf der Bundesstr. 12 bei Marktl ein rumänischer Mercedes Viano mit Anhänger auf. Das Fahrzeug wurde zu einer Kontrolle angehalten und das Gespür der Fahnder trog nicht. Der Fahrer, ein 36-jähriger Rumäne, transportierte im Kofferraum vier verpackte E-Bikes.

Drei dieser Räder ließen sich bei der genaueren Kontrolle direkt Diebstählen in Göttingen zuordnen. Das vierte E-Bike bedurfte noch einer weiteren Abklärung. Der Rumäne wurde wegen des Verdachts der Hehlerei auf der Polizeidienststelle vernommen und durfte seine Fahrt nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Nennung eines Zustellungsbevollmächtigten fortsetzen. Die Fahrräder wurden von der Grenzpolizei sichergestellt und gehen zurück an ihre Eigentümer.

Pressebericht der Grenzpolizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Armin Weigel

Kommentare