Mann (41) drohen mehrere Tage Knast

Strafe nie bezahlt: Polizei findet bei Kontrolle flüchtige Person

Die Burghauser Polizeibeamten kontrollierten am 30. Januar einen kleinen Bus an der B12 bei Marktl. Es stellte sich heraus, dass einer der Mitfahrer ein gesuchter Täter ist.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Marktl - Am Samstag in den frühen Morgenstunden zogen die Burghauser Grenzpolizisten an der B 12 bei Marktl einen Kleinbus mit rumänischem Kennzeichen aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass einer der Insassen ein gesuchter Mann war: Der 41-jährige Rumäne war bereits 2019 vom Amtsgericht Heilbronn zu einer nennenswerten Geldsumme wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden.

Diese hatte er nie bezahlt. Seither wurde der Mann mit Wohnsitz in Rumänien per Haftbefehl gesucht. Alternativ zur Geldstrafe drohten ihm 25 Tage Ersatzfreiheitsstrafe. Dieses Ungemach konnte der Rumäne abwenden, indem er gleich vor Ort die erforderliche Summe (in Schweizer Franken) an die Burghauser Grenzpolizisten aushändigte. Anschließend wurde ihm die Weiterfahrt gestattet.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Pawel Sosnowski/dpa

Kommentare