Hoher Sachschaden nach Crash bei Marktl

Mit Päckchen Kokain an Bord in den Wildtierzaun: Mühldorfer (28) verursacht Unfall

Marktl am Inn - Am Donnerstagnachmittag krachte ein 28-Jähriger wegen zu hohen Tempos in einen Wildtierzaun bei Schützing. Bei genauerer Untersuchung des BMW durch die Polizei wurde ein Päcken Kokain festgestellt.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Am Donnerstag, den 19. November, gegen 14 Uhr, fuhr ein 28-Jähriger aus Mühldorf mit seinem BMW aus dem Kreisverkehr aus Richtung Schützing kommend auf der B20 in Richtung Burghausen. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Auto, so dass er rechts in die Böschung gegen einen Wildtierzaun fuhr. Der 28-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 10.200 Euro.

Da bei dem 28-Jährigen im Pkw eine Papierverpackung mit weißem Pulver, Test positiv auf Kokain und Amphetamin, aufgefunden wurde, wurde er zur Blutentnahme und Blutuntersuchung in die Kreisklinik Burghausen verbracht.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare