Am Donnerstag in Waldkraiburg

Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis: Anzeige für Rollerfahrer (30) folgt

Am 22. April hielt die Polizei einen Rollerfahrer wegen Verstoßes der nächtlichen Ausgangssperre an. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann unter Drogen stand und keinen gültigen Führerschein besaß.

Pressemitteilung im Wortlaut

Waldkraiburg - Am Donnerstag, den 22. April, sollte gegen 22.08 Uhr wegen der Einhaltung der Ausgangssperre ein Rollerfahrer im Stadtgebiet einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nachdem von den Beamten das Zeichen „Stopp Polizei“ gesetzt wurde, hielt der Rollerfahrer zunächst am rechten Fahrbahnrand an. Plötzlich setzte er seine Fahrt fort und entzog sich der Verkehrskontrolle durch Flucht.

Diese Flucht konnte dann nach einer Verfolgung durch die Beamten am Berliner Platz gestoppt werden. Beim Flüchtenden, einem 30-jährigen Waldkraiburger, konnten dann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden, die ein Drogenvortest auch bestätigte. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und es den Anschein hatte, dass der Roller frisiert ist, was ein Gutachten zeigen wird. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen etlicher infrage kommender Delikte.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg im Wortlaut

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow

Kommentare