B12 bei Maitenbeth

Raser ignoriert Gegenverkehr und Vorschriften - Polizei ermittelt 

Maitenbeth - Auf der B12 hat am Freitag, den 23. August, ein Autofahrer massiv gegen Verkehrsvorschriften verstoßen. Die Polizei ermittelt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Freitag, 23. August, gegen 09.15 Uhr, befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem gelben Transporter mit Münchener Kennzeichen die B12 in Fahrtrichtung Passau. Bereits kurz nach der Abfahrt von der A94 bei Hohenlinden auf die B12 überholte er laut Angaben eines Zeugen in einer langgezogenen Rechtskurve bei durchgezogener Linie mehrere Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs. Auf Höhe Maitenbeth, Höhe Rasthof, überholte er laut eines Zeugen wiederum im Bereich einer durchgezogenen Linie mehrere andere Fahrzeuge. Weiter sei er bei Maitenbeth, Ortsteil Straß, ungebremst durch die geschlossene Ortschaft mit ca. 80 km/h gefahren.

Bei einem Überholvorgang Nähe Reichertsheim habe der Gegenverkehr dem unbekannten Fahrzeugführer ausweichen müssen, so dass kurzfristig drei Fahrzeuge nebeneinander gefahren sind. Wäre der Gegenverkehr nicht ausgewichen, wäre es wahrscheinlich zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ob Vollbremsungen oder dergleichen stattgefunden haben, konnte bisher keiner der bekannten Zeugen angeben.

Bei dem unbekannten Fahrzeugführer soll es sich um einen circa 30 bis 35 Jahre alten Mann mit Dreitagebart und sonnengebräuntem Gesicht handeln. Er trug eine Sonnenbrille.

Wer hat hierzu Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben?

Zeugen und/oder auch weitere Verkehrsteilnehmer, die von dem gelben Transporterfahrer gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizeistation Haag i.OB, Telefon: 08072/9182-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT