Mit 108 Sachen durch Ortschaft gedonnert

Maitenbeth - Ernüchternd fiel die Bilanz der Polizei nach einer Geschwindigkeitskontrolle an der B12 aus. Es hagelte fast 40 Anzeigen. Ein Fahrer schoss dabei den Vogel ab:

Eine Geschwindigkeitsmessung wurde am Freitag an der B12 im Bereich von Thal/Straßmaier durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass von 899 überprüften Fahrzeugen insgesamt 200 zu schnell durch den dortigen, geschlossenen Ortsbereich fuhren. Das sind fast 22 Prozent Beanstandungen.

In 161 Fällen hat dies für die Fahrer eine Verwarnung bis 35 Euro zur Folge, in 39 Fällen wird eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit der Folge von Bußgeld, Punkten in Flensburg und in einzelnen Fällen auch einem Fahrverbot erstattet. Der Schnellste fuhr mit 108 km/h (!) durch die Messstelle, obwohl dort nur 50 km/h erlaubt sind. Für den Fahrer hat diese Geschwindigkeitsüberschreitung ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, vier Punkten in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot zur Folge.

Pressemeldung PST Haag

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser