Mann lässt drei Hunde auf 50-Jährigen los

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Maitenbeth - Ein Hundehalter ging wiederholt auf dem Grundstück eines 50-Jährigen mit seinen Hunden Gassi. Als der sich beschwerte, wurde er von einem der Hunde gebissen.

Eine Bisswunde am Oberschenkel und eine zerrissene Hose waren die Folge eines Kontaktes, den ein 50-jähriger Grundstücksbesitzer am vergangen Montag nachmittags bei Löfflmoos mit einem 70-jährigen Hundehalter aus dem Maitenbether Ortsteil Thal und dessen Hunden hatte.

Letzterer hatte nach Angaben des Grundstücksbesitzers seine drei großen, an einer zehn m langen Leine geführten Hunde wiederholt auf der Wiese des 50-jährigen ausgeführt, weshalb er von Letzterem aufgefordert wurde, dies zu unterlassen.

Im weiteren Verlauf kam dann der Hundehalter mit seinen drei Hunden auf den Grundstücksbesitzer zu. Letzterer wurde von den drei Hunden eingekreist und schließlich von einem der Hunde in den linken Oberschenkel gebissen, wobei auch noch die Hose des Gebissenen zerrissen wurde. Der Hundehalter ging dann jedoch weiter, ohne sich um den von seinem Hund verursachten Schaden zu kümmern. Der Geschädigte hat nun bei der Haager Polizei Anzeige erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Haag in Ob.

 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser