Schreiner schneidet sich Finger ab

Maitenbeth - Ein 48-jähriger Schreiner ist am Mittwochmorgen mit Mittel- und Zeigefinger in ein laufendes Sägeblatt geraten.

Bei einem Betriebsunfall schnitt sich heute früh ein 48jähriger Schreiner mit einer Tauchsäge mehrere Finger ab. Der Mann war damit beschäftigt, eine Holzverkleidung für Stahlträger zu bauen.

Als er mit der Säge einen Schnitt ausführte, geriet er mit Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand in das laufende Sägeblatt. Der Zeigefinger wurde größtenteils, der Mittelfinger vollständig abgetrennt.

Der Mann wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus, das auf Hand- bzw. Mikrochirurgie spezialisiert ist, geflogen. Dort wird versucht, zumindest den Zeigefinger zu retten. Ein technischer Defekt am benutzten Werkzeug bzw. Fremdverschulden ist auszuschließen.

Pressebericht Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser