Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallflucht bei Schwindegg

Lkw-Fahrer lässt Skoda-Fahrer (32) mit 10.000 Euro Schaden auf der A94 stehen

Am Donnerstag, 11. November, ereignete sich gegen 12 Uhr auf der A94 auf Höhe der Anschlussstelle Schwindegg, in Fahrtrichtung München, ein Verkehrsunfall.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Schwindegg - Ein bisher unbekannter Fahrer eines Autotransporters, mit schwarzer Sattelzugmaschine, wechselte von der rechten auf die linke Fahrspur. Dabei übersah dieser einen nachfolgenden, ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen herankommenden 32-jährigen Skodafahrer aus dem Raum Leipzig.

Der Fahrer des Pkw musste eine Vollbremsung einleiten und nach rechts ausweichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Anschließend touchierte er mit seinem Fahrzeug einen auf dem Pannenstreifen befindlichen Pannen-Lkw. Der Fahrer des Autotransporters fuhr jedoch einfach weiter.

Am Skoda entstand ein Sachschaden in der Höhe von ca. 10.000 Euro. Am Pannen-Lkw entstand ein Sachschaden in der Höhe von 500 Euro. Die Autobahnmeisterei Ampfing war zur Absicherung der Unfallstelle eingesetzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn unter der Tel. 08631/3673-310.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Kommentare