Lkw blieb in Bahnunterführung stecken

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kirchweidach - Ein österreichischer Sattelzug blieb am Freitag gegen 8.55 Uhr in der Bahnunterführung in Kirchweidach stecken.

Der Sattelauflieger wurde dabei komplett zerstört, der Schaden wird auf ca. 20 000 Euro geschätzt. Der türkische Lkw-Lenker war auf der St2357 von Trostberg in Richtung Burghausen unterwegs. An der Unterführung am Ortende von Kirchweidach fuhr er zu weit rechts in die Unterführung ein, die Durchfahrtshöhe lag dort bei nur ca. 2,70 Metern.

An der Unterführung entstand kein Schaden, da der Sattelauflieger unbeladen war und sich sofort in seine Einzelteile auflöste. Der Fahrer blieb unverletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser