Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei

Leitung angebohrt: Gasaustritt in Waldkraiburg - mehrstöckiges Wohngebäude evakuiert

Das hätte schlimm ausgehen können: Wie die Polizei am Sonntag berichtet, kam es in Waldkraiburg am Samstagnachmittag zu einem Gasaustritt an einer Leitung.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Waldkraiburg - Im Rahmen von Umbauarbeiten wurden am Samstag, den 1. Mai, gegen 15.30 Uhr, in der Küche einer Wohnung der Erzgebirgsstraße versehentlich eine gasführende Leitung in der Wand angebohrt. Es kam zu einem unkontrollierten Gasaustritt.

Nach Eintreffen der polizeilichen Einsatzkräfte, der Räumung des mehrstöckigen Wohngebäudekomplexes, gelang es diesen auch den Gashaupthahn ausfindig zu machen und das Gas abzudrehen. Die freiwillige Feuerwehr der Stadt Waldkraiburg lüftete die Wohnung und der Notdienst des Erdgasversorgers nahm die Wohnung komplett aus der Gasversorgung.

Die Reparatur des Lecks kann erst am Montag, den 3. Mai, erfolgen. Verletzt wurde durch das Geschehen niemand. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 1.500 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg/Facebook

Kommentare