Polizei warnt vor Betrügern

Vorsicht bei telefonischen Gewinnmitteilungen!

Landkreis - Einen 900 Euro teuren Aha-Effekt erlebte ein Landkreisbürger in dieser Woche. Er musste feststellen, dass sich eine scheinbar lukrative, telefonische Gewinnmitteilung als handfester Betrug herausstellte.

Per Anruf war ihm übermittelt worden, dass er als Gewinner einer Verlosung den Gegenwert eines Mittelklassewagens sein eigen nennen könne. Zur Begleichung anfallender Transport- und Notarkosten sei ein, im Voraus zu entrichtender Betrag in Höhe von 900 Euro fällig. Diese Vorkasse sollte bargeldlos per Wertgutscheinen für den Online-Versand geleistet werden. Im Zug-um-Zug-Verfahren - Gutscheincodes gegen Zugangscode zum Geldkoffer - würde das Geschäft abgewickelt werden. Zu der, für den Folgetag vereinbarten, Vorsprache eines Geldboten mit dem „plötzlichen Reichtum“ kam es dann nicht mehr, da die Gutscheincodes zwischenzeitlich fern jeglicher Gegenleistung eingelöst worden waren.

Vorsicht bei telefonischen Gewinnmitteilungen!

Die Polizeiinspektion Altötting rät dringend, vergleichbarem und unerwartetem Geldsegen sehr kritisch bis ablehnend gegenüberzustehen. Gerade bei kostenpflichtigen Vorleistungen mit von jedermann, weltweit einlösbaren Wertgutscheinen seitens des vermeintlichen Gewinners sollten die Alarmglocken läuten, ob hier nicht eine betrügerische Abzocke im Raum steht!

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser