Bremsmanöver zu spät bemerkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Nur einer hat nicht aufgepasst und schon hat es drei Autos erwischt. So schnell kann es bei einem Auffahrunfall gehen:

Zu einem Auffahrunfall mit drei Beteiligten Fahrzeugen kam es am Freitag , 28. September, gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2352 von Mühldorf in Richtung Waldkraiburg. Ein 39-jähriger Waldkraiburger musste sein Auto verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte ein dahinter fahrender 40-jähriger Mühldorfer rechtzeitig und bremste ebenfalls. Der 30-jährige Fahrer des dritten Fahrzeugs in der Kolonne bemerkte das Bremsmanöver der Vorausfahrenden zu spät und fuhr auf den vor ihm fahrenden Pkw auf, wodurch dieser noch auf das erste Fahrzeug geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Schaden an den drei Fahrzeugen beträgt rund 10.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser