Mehrere Unfälle auf glatter Fahrbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Am Dienstag war die Polizei im Landkreis Altötting mit mehreren Verkehrsunfällen beschäftigt. Die Witterung machte den Fahrern zu schaffen.

Zusammenstoß in Tüßling

Am Dienstag, 26. Februar, gegen 07.15 Uhr, fuhr eine 18-jährige Autofahrerin auf der Mörntalstraße. Aufgrund Schneeglätte geriet sie ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrspur. Dort stieß sie frontal mit einer in Richtung Tüßling fahrenden 28-jährigen Fahrerin zusammen. Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden leicht verletzt und kamen ins Kreisklinikum Altötting. Gesamtschaden etwa 9000 Euro.

Neuötting -  ins Rutschen geraten

Am Dienstag, 26. Februar, gegen 10.45 Uhr, fuhr ein 50-jähriger Autofahrer auf der Landshuter Straße stadtauswärts. Auf Höhe Einmündung der Holzhauser Straße geriet er vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit an die schneeglatte Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einer entgegenkommenden 57-jährigen Autofahrerin zusammen. Beide Personen wurden dabei leicht verletzt. Gesamtschaden etwa 3000 Euro.

Bei Neuötting zwei Bäume gestreift

Am Dienstag, 26. Februar, gegen 06.50 Uhr, fuhr eine 21-jährige Fahrerin auf der Staatsstraße 2108 von Emmerting kommend in Richtung Neuötting. Kurz vor Neuötting kam sie wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, die Fahrbahn war schneebedeckt, ins Schleudern und kam rechts von der Straße ab. Dabei streifte sie zwei Bäume. Sie wurde leicht verletzt und kam ins Kreisklinikum Altötting. Gesamtschaden etwa 2700 Euro.

Kollision bei Marktl am Inn

Am Dienstag, 26. Februar, gegen 16.30 Uhr, fuhr ein 57-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße AÖ22 von Stammham in Richtung Marktl. Auf Höhe der Hochrainstraße wendete er und übersah dabei einen auf der AÖ22 in Richtung Stammham fahrenden 67-jährigen Busfahrer. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Gesamtschaden etwa 7000 Euro.

Pressebericht Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser