Diebesbande entpuppt sich als "Profi-Trio"

Mühldorf - Ein Diebestrio wurde am Mittwoch von der Polizei festgenommen. Nun wurden weitere hochwertige Parfüm-Artikel in ihrem Auto versteckt gefunden.

Nach der Festnahme von drei Ladendieben am Mittwoch, konnte die Polizei mittlerweile deren Auto ausfindig machen und am Donnerstag weiteres Diebesgut sicherstellen.

Die beiden Männer (43 und 46 Jahre alt) und die Frau (39) sind in Untersuchungshaft gegangen. Der Ermittlungsrichter war dem Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein am späten Mittwochnachmittag gefolgt und hatte Haftbefehle gegen sie erlassen.

Lesen Sie mehr:

Eine Diebesbande in Erklärungsnot

Zunächst hatten die Tatverdächtigen nach ihrer Festnahme am Mittwoch angegeben, mit einem Busunternehmen nach Mühldorf angereist zu sein. Polizeibeamte schenkten diesen Aussagen jedoch keinen Glauben und suchten die Umgebung nach einem möglichen Transportmittel ab. Sie wurden auch fündig. In einer Tiefgarage entdeckten die Ermittler einen Mercedes mit polnischer Zulassung, in dem sich persönliche Gegenstände der festgenommenen Personen befanden.

Aber nicht nur Persönliches, sondern auch weitere Beute aus vorangegangenen Diebstählen im Wert von etwa 10.000 Euro entdeckten die Beamten. Die Täter hatten das Diebesgut, überwiegend Parfüm-Artikel, professionell in eigens dafür vorgesehene Verstecke im Fahrzeug eingebaut. Eines davon befand sich zwischen Tank und Fahrzeuginnenraum und konnte nur nach einer aufwändigen Zerlegungsprozedur erreicht werden.

Die Arbeit der Kripo Mühldorf besteht nun darin, den Reiseweg der nach jetzigen Erkenntnissen bandenmäßig agierenden Personenfestzustellen und das Diebesgut den geschädigten Geschäften zuzuordnen.

Wer waren die couragierten Helfer?

Leider ist die Identität der couragierten Männer, die der Ladendetektivin bei der Festhaltung eines Tatverdächtigen halfen, nicht bekannt. Die Kripo Mühldorf bittet diese, sich unter der Telefonnummer 08631 / 36730 zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser