Schläge wegen brennender Zigarette

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kraiburg - Ein Security-Mitarbeiter bekam in der Nacht auf Pfingstmontag eine blutige Nase, als ein erboster Gast sich weigerte seine Zigarette im Zelt zu löschen.

In der Nacht auf Pfingstmontag, gegen 1 Uhr, kam es im Festzelt des Volksfestes Kraiburg am Inn zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Security-Mitarbeiter und einem Zeltbesucher. Auslöser der Auseinandersetzung war eine Zigarette des Zeltgastes, die dieser nicht löschen wollte. Der Gast schlug dem 27-jährigen Security-Mitarbeiter mit der Faust gegen die Brust und auf die Nase.

Dadurch erlitt dieser eine kleine blutende Risswunde auf der Nasenwurzel. Die Polize ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser