Viele Beanstandungen bei Kraiburg

Ernüchternde Bilanz nach großer Motorrad-Kontrolle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kraiburg - Am Sonntag führte die Polizeiinspektion Waldkraiburg in Zusammenarbeit mit der Motorradkontrollgruppe des Polizeipräsidium Oberbayern-Süd in der Zeit von 10 bis 13 Uhr eine Großkontrolle im Bereich der Kreisstraße MÜ18 durch. Die Bilanz fiel eher ernüchternd aus:

Bei dieser Kontrolle wurden über 30 Motorräder angehalten und entsprechend kontrolliert. Es gab dabei insgesamt zehn Beanstandungen. Bei fünf kontrollierten Motorrädern wurde die Weiterfahrt untersagt. Zwei Motorräder wurden sichergestellt. Bei den insgesamt 10 Beanstandungen waren auch zwei Strafanzeigen darunter (Fahren ohne Fahrerlaubnis).

Erfolgreiche Kontrolle

Des Weiteren stellten die Beamten drei abgefahrene Reifen, zweimal Erlöschung der Betriebserlaubnis durch den Ausbau der sogenannter „Silencer“ aus den Schalldämpfern fest. Zudem gab es zwei gebührenpflichtige Verwarnungen und vier Mängelanzeigen (Spiegel zu klein, Reflektoren fehlten, ABE nicht mitgeführt, Kennzeichen nicht vorschriftsmäßig, unzulässige Anbauteile). Gleichzeitig führten die Beamten eine Geschwindigkeitskontrolle mit dem Laser durch.

Dabei wurden insgesamt 16 Überschreitungen(15 x Auto, 1 x Motorrad) festgestellt. Der „Spitzenreiter“ war bei erlaubten 70 km/h mit 101 km/h. unterwegs. Zwei weitere Auto Fahrer erhalten eine Owi-Anzeige(80 Euro + 1 Punkt in Flensburg). Der Rest waren Verstöße im Verwarnungsbereich(20/30 Euro).

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser