Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach gefährlichem Überholmanöver

Autofahrer schlägt und beleidigt Rollerfahrer in Kraiburg: Täter bereits polizeibekannt

Ein Streit zwischen einem Autofahrer und einem Rollerfahrer eskalierte in Kraiburg am Inn derart, dass es zu Nötigung und Beleidigung kam. Da der Beschuldigte zudem alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs war, ermittelt die Polizei nun wegen zahlreicher Delikte gegen den Mann.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Kraiburg am Inn - Am Montag, den 9. August, fuhr ein 41-jähriger Waldkraiburger gegen 18.40 Uhr mit seinem Mofa-Roller auf der Staatsstraße 2091 von Waldkraiburg kommend in Richtung Kraiburg am Inn. Er befand sich bereits innerorts in Kraiburg am Inn, als er stark nach rechts ausweichen musste, da ein 3er BMW einen Überholvorgang durchführte und dabei fast den kompletten Fahrstreifen des Geschädigten benutzte.

Daraufhin hupte er den Autofahrer an, woraufhin dieser sein Fahrzeug wendete und den Roller-Fahrer überholte. Er blockierte mit seinem BMW die komplette Straße und stieg aus seinem Wagen aus. Es kam zum Streit zwischen den beiden Männern und der Autofahrer schlug dem 41-Jährigen mit der Faust auf den Helm. Weiter beleidigte er ihn, bevor er dann wieder in seinen BMW einstieg und in unbekannte Richtung davonfuhr.

Täter „nicht unbekannt“

Nachdem der Geschädigte der Polizeiinspektion Waldkraiburg eine gute Personenbeschreibung sowie ein Kennzeichen nennen konnte, wurde die Adresse des Täters angefahren. Es handelte sich hierbei um einen nicht unbekannten 37-jährigen Mann aus Waldkraiburg.

Beim Ankommen an der Wohnadresse konnte auch das Tatfahrzeug festgestellt werden, auch die Personenbeschreibung passte auf den 37-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Weiter stellte sich heraus, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Gegen den Mann wird nun wegen einer Vielzahl von begangener Delikte weiter ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare