Krad rutscht nach Unfall in Pkw

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Komplett ausgebrannt: Der Motorradfahrer zog sich bei einem Frontal-Srash schwere Verletzungen zu.

Oberbergkirchen - Am 26. September gegen 17.20 Uhr befuhr ein 41-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Landshut mit einem Motorrad der Marke Aprilia die Kreisstraße MÜ 27 von Oberbergkirchen kommend in Richtung Irl.

In einem Waldstück in einer Rechtskurve machte er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit eine Vollbremsung, geriet dadurch ins Schleudern, das Krad legte sich nach rechts zur Seite und schlitterte über die Fahrbahnmitte. Dort stieß er frontal gegen einen aus Richtung Irl entgegenkommenden Pkw VW, der von einem 18-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Oberbergkirchen gelenkt wurde. Nach dem Unfall schleuderte das Motorrad noch ca. 15 Meter in eine angrenzende Wiese. Der Motorradfahrer kam auf der Fahrbahn zum Liegen; er konnte sich noch selbst an den Fahrbahnrand ziehen. Bei dem Unfall erlitt er Frakturen an beiden Beinen und musste mit dem BRK ins Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrer des Pkw (alleine im Fahrzeug) blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge fingen nach dem Anstoß an zu brennen; die Feuerwehr Irl löschte den Brand. Dazu waren auch die Wehren von Oberbergkirchen und Zangberg alarmiert worden. Neben den beteiligten Fahrzeugen wurde auch noch eine rot-weiße Richtungstafel mit Standrohr, welche im Kurvenbereich aufgestellt war, beschädigt.

Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 18.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Lesen Sie dazu auch die Erstmeldung mit Bildern und Video!

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser