Kontrolle auf A94 bei Heldenstein

Bus ohne Genehmigung, aber überladen und mit gesuchter Person unterwegs

Heldenstein - Einen rumänischen Kleinbus kontrollierte am Samstag die Mühldorfer Autobahnpolizei - und wurde prompt fündig.

Die Pressemeldung im Wortlaut: Am Samstag (3. August 2019) gegen 20.15 Uhr kontrollierte die Autobahnpolizei Mühldorf auf der A94 bei Heldenstein einen rumänischen Kleinbus. Am Kleinbus wurde ein Autotransportanhänger mit einem aufgeladenen Geländewagen mitgeführt. 

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Insassen zwar für die Busfahrt zahlten, aber der 33-jährige rumänische Busfahrer ohne jegliche Genehmigung die Busfahrt durchführte. Zudem saßen auch noch mehr Personen im Bus, als Sitzplätze vorhanden waren. Desweiteren ergab eine Wiegung vor Ort mittels mobiler Radlastwaagen eine erhebliche Überladung des Kleinbusses und des Anhängers. 

Zu guter Letzt wurden die Reisegäste kontrolliert und hier stellte sich zudem heraus, dass ein 31-jähriger männlicher rumänischer Fahrgast von der Staatsanwaltschaft gesucht wird.

Der Busfahrer musste daraufhin seine Fahrgäste am Autohof Frixing aussteigen lassen, das Gewicht seines Fahrzeugs reduzieren und eine Geldstrafe von 1500 Euro bezahlen. Danach durfte der Bus weiterfahren. Der Staatsanwaltschaft wurden die Kontaktdaten des gesuchten Mitfahrers mitgeteilt und anschließend durfte auch der Gesuchte wieder gehen.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT