Körperverletzung und Ausweisfälschung

St. Wolfgang - Relativ ruhig war es heuer auf dem Dorffest. Die Polizei hatte lediglich mit einer Körperverletzung, einer Ausweisfälschung und einigen Beleidigungen zu "kämpfen".

Einen insgesamt ruhigen und friedlichen Verlauf nahm das diesjährige Dorffest in St. Wolfgang. Bei witterungsbedingt geringeren Besucherzahlen mussten nur eine Körperverletzung unter Besuchern und die Beleidigung zweier Polizeibeamter durch einen 20-jährigen Buchbacher aufgenommen werden.

Außerdem wurde ein 17-jähriger Isener erwischt, wie er mit einem verfälschten Ausweis versuchte, ins Discozelt zu gelangen. Der stark betrunkene Jugendliche wurde in Gewahrsam genommen und kurz vor Mitternacht auf der Polizeiinspektion an die Mutter übergeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung.

Dass das Fest einen so guten Verlauf nahm, ist nicht zuletzt auf das besonnene und trotzdem konsequente Vorgehen der eingesetzten Sicherheitsdienste sowie auf die Einhaltung der Auflagen und Jugendschutzvorschriften durch die Veranstalter zurückzuführen. So wurden deutlich weniger betrunkene junge Menschen rund um die Veranstaltung festgestellt.

Pressemeldung Polizei Dorfen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser