Mit 78 km/h zu schnell unterwegs

Haag - Während einer fünfstündigen Verkehrskontrolle auf der B12 gingen den Beamten 129 Verkehrssünder ins Netz. Der Schnellste war mit sage und schreibe 158 km/h bei erlaubten 80 unterwegs!

Eine nicht unergiebige Radarmessung wurde in der Nacht zum letzten Samstag, den 30. Juli, auf der B12 in der Nähe von Thambach durchgeführt. Dort hatten während der fünfstündigen Kontrollzeit von 1.421 gemessenen Fahrzeugen insgesamt 129 die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h missachtet.

Dies hat für 86 der zu Beanstandenden Fahrzeugführer ein Verwarnungsgeld und für 43 eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit der Folge von Bußgeld, Punkten und Fahrverbot zur Folge.

Der Schnellste in Richtung Mühldorf fuhr mit 147 km/h, was ein 440 Euro Bußgeld, vier Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot zur Folge hat. Der Schnellste in Fahrtrichtung München allerdings fuhr mit 158 km/h, was für den Fahrer ein Bußgeld von 600 Euro, vier Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot nach sich zieht.

Pressemeldung Polizeistation Haag

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser