Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit 1,7 Promille und 200 km/h auf der Autobahn

Mühldorf - Mit 200 km/h raste ein Pwk-Fahrer auf der A 94 in Richtung Passau. Als er schließlich aufgehalten werden konnte, wurde im Blut ein Promillewert von 1,72 festgestellt.

Ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Rottal-Inn fuhr am Mittwoch, um 20.30 Uhr, mit seinem Pkw viel zu schnell bei der Anschlussstelle Neuötting auf die A 94 und setzte seine Fahrt mit ca. 200 km/h in Richtung Passau weiter. Bei der Anschlussstelle Burghausen versuchte die Autobahnpolizei ihn anzuhalten.

Trotz Anhaltesignal fuhr er weiter auf die B 12 in Richtung Simbach. Er reagierte weder auf Blaulicht noch auf Martinshorn und setzte seine Fahrt auf der B 20 in Richtung Eggenfelden fort. Schließlich konnte er durch die Autobahnpolizei angehalten und kontrolliert werden.

Bei der Überprüfung fiel bei dem Mann Alkoholgeruch auf und es wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser fiel mit 1,72 Promille eindeutig zu hoch aus. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Pressebericht VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare