Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrolle auf Höhe Töging

Kleinkinder ohne Sicherung: Polizei stoppt verantwortungslose Fahrt auf der A94

 
Am Dienstag, 15. November, gegen 22.30 Uhr, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf einen 60-jährigen Mann aus Serbien mit seinem Audi an der Anschlussstelle Töging am Inn in Fahrtrichtung München. 

Pressemitteilung im Wortlaut:

Im Fahrzeug befanden sich drei weitere Erwachsene und zwei Kleinkinder. Die erwachsenen Personen befanden sich auf den entsprechenden Sitzflächen mit den erforderlichen Rückhalteeinrichtungen, sprich: Sicherheitsgurten. Die beiden Kleinkinder im Alter von 11 Monaten und zwei Jahren befanden sich ohne jegliche Sicherung auf dem Schoß zweier Erwachsener im Fahrzeugfond.

Die Weiterfahrt wurde dem Serben, der auf diese Art und Weise bereits hunderte von Kilometern zurückgelegt hatte, an geeigneter Stelle bis zur Beibringung zweier Kindersitze untersagt. Zwei andere Insassen in seinem Fahrzeug durften unterdessen die Weiterreise mit Bus und Bahn antreten. Ein entsprechendes Bußgeld für dieses verantwortungslose Verhalten war für den Fahrer ebenfalls fällig.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbild

Kommentare