Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Straftäter dingfest gemacht

Marktl - Beamte der Schleierfahndung Burghausen kontrollierten in der Nacht auf Donnerstag einen polnischen Kleinbus. Kurze Zeit später klickten die Handschellen.

In der Nacht zum 20. Januar kontrollierten Beamte der Schleierfahndung Burghausen bei Marktl einen polnischen Kleinbus. Bei der Kontrolle der Insassen stellten sie fest, dass gegen einen der Mitfahrer, einen 32-jährigen Polen, ein Haftbefehl wegen Körperverletzung bestand. Da er den geforderten Geldbetrag von 3.888 Euro nicht sofort aufbringen konnte, musste er die Nacht in einer Zelle der Polizei verbringen. Erst am Vormittag konnte er die geforderte Summe auftreiben und so die vollstreckbaren 100 Tage Ersatzfreiheitsstrafe vermeiden. Nach Bezahlung der Summe in bar wurde er von den Beamten wieder auf freien Fuß gesetzt.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare