12.000 Euro Schaden bei Kirchweidach

Österreicher (30) kracht mit Auto in mehrere Fahrzeuge und Zapfsäule

Kirchweidach - Am Mittwoch, den 9. September, kam es gegen 14.20 Uhr zu einem Unfall auf der Staatsstraße 2357, bei Kirchweidach.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Ein 30-Jähriger aus Österreich verlor wohl aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr einer 38-Jährigen aus Kirchweidach in ihrem Auto auf. Der 30-Jährigen beschleunigte infolge noch weiter, fuhr der 38-Jährigen erneut auf und kam dann nach links von seiner Fahrbahn ab. Er rammte eine Zapfsäule der dortigen Tankstelle und einen dort geparkten VW einer 53-Jährigen aus Halsbach.

Die 53-Jährige, die gerade tankte, wurde leicht verletzt, ihr 15-jähriger Sohn, der sich im Fahrzeug befand blieb unverletzt. Die Frontstoßstange wurde dabei stark eingedrückt.


Am Seat des 30-Jährigen wurde die Stoßstange stark beschädigt und das komplette Heck eingedrückt. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde aufgrund seines Zustands ins Krankenhaus gebracht.

Die 38-Jährige blieb unverletzt, ihr Fahrzeug war weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare